Bikefitting bei E-Rädern


Der E-Bike-Boom hält an. Dem Branchenverband Cycling Industries Europe zufolge ist der Absatz in Europa im Jahr 2020 um 25 Prozent auf 4.5 Millionen Exemplare gestiegen. Gerade während der Corona-Pandemie haben viele Menschen E-Bikes als Alternative zum öffentlichen Nahverkehr und zum Auto entdeckt. Ein solches, nicht gerade billiges Rad sollte jedoch optimal auf die persönlichen Anforderungen der Nutzer abgestimmt sein. „Hier setzt das Bikefitting an”, erklärt Thomas Bayer, Geschäftsführer beim Allgäuer Unternehmen Die Sattelkompetenz. Das Fahrrad und der Sattel werden dabei im Handel millimetergenau auf die Bedürfnisse und physiologischen Voraussetzungen der Fahrerin und des Fahrers eingestellt. Unter www.die-sattelkompetenz.de gibt es ein bundesweites Verzeichnis der Fachhändler, die diesen Service anbieten. Auch mit einem gebrauchten Rad kann man die Fachgeschäfte aufsuchen.